Home

iStock_000000390735Small

Den Stall ausmisten. Das Koalitionshaus gut durchlüften. Das war vor Wochen schon Etienne Schneiders Kampfansage  an die Adresse der CSV. Und das noch bevor die Wahlkampagne so richtig  ins Rollen kam. Der  langjährige Koalitionspartner als Fanal für Immobilismus. So versucht(e) es die „neue“ LSAP dem Wahlvolk zu verkaufen. Die gemeinsamen Jahre in der Regierung: vergessen. Die Kompromisse bei gemeinsamen Reformen: vergessen. Gemeinsame Verantwortung für Geleistetes: vergessen. Eigene Affären: vergessen.

Ja, so kann man auch Politik machen, oder, besser gesagt, sich politisch vermarkten. Doch den kantigen Sprüchen folgten recht wenig echte Taten. Bis heute ist jedenfalls nicht so recht gewusst, wie denn bitte die Frischzellenkur für Luxemburgs Politik konkret aussehen soll.

Beispiel Finanzpolitik: Richtig konkret sind die roten Steuerpläne jedenfalls nicht. Und konkrete Antworten, wo im Endeffekt gespart werden soll, wurden bei den unzähligen öffentlichen Auftritten des LSAP-Frontmanns mehr oder weniger intelligent umschifft. Mit Hinweisen auf Konjunkturimpulse etwa, die neues Geld in die Staatskassen bringen sollen. Aber auch hier sind Aussagen schwammig.

Was bleibt, sind viele alte Gesichter (potentieller neuer Minister) die nun plötzlich zu Reformhelden werden sollen. Gut gelüftet, oder?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s