Home

Round cut ruby

Der hauptstädtische Schöffenrat betreibt Bling-Bling-Politik. Mit dieser heftigen Kritik am politischen Stil von Blau-Grün am Knuedler versuchten vergangene Woche (landes)wahlkämpfende Kandidaten der „Stater Sozialisten“ sich zu profilieren. Da scheinen sich manche nicht zu mögen. Wirklich nicht.

Doch davon abgesehen: Was soll dieser Versuch, den politischen Gegner mit pauschalisierenden Wertungen und platten Sprüchen zu diskreditieren? Eine neue Taktik? Ein neuer Stil? – Bedauerlich, denn in der politischen Auseinandersetzung sollte es um Inhalte und Ideen gehen.

Zurück zu der Sache mit dem Bling-Bling. Hier denkt ein jeder natürlich sofort an Frankreichs Ex-Präsidenten Sarkozy, einen begabten Selbstdarsteller mit eindeutigem Hang zu Luxus und reichen Leuten. Und das war der Hintergrund der tollen Tat der Herren Angel und Fayot. Den beiden Arbeiterparteilern ging es darum, die eigene rote Basis für sich zu gewinnen. Mit starken Sprüchen gegen die da oben, gegen das Establishment. Man rüstet also auf bei der LSAP: mit der Internationalen als Heuler im Netz und einer Kampfansage dem Luxus und jeglichem Bling-Bling.

Nur sollte man aufpassen, wenn man im roten Glashaus sitzt und mit teuren Steinen wirft. Und noch eine Weisheit zum Schluss: Die richtige Kraft liegt meist in der Dezenz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s