Home

Voting

Deutsche Verhältnisse – sie kennzeichnet zu allererst eine vom Wähler gestärkte Volkspartei, die einen Juniorpartner zum Koalieren braucht, um regieren zu können. Zur Auswahl stehen ausgerechnet jene beiden Parteien, die Kanzlerin Angela Merkel (zu) vollmundig aus dem Amt jagen wollten. Sie bekamen einen Dämpfer. – Lektion 1

Die FDP ist aus dem parlamentarischen Geschäft verschwunden. Die Partei, die vor vier Jahren mit 14 Prozent neu gestartet  war, muss nun ums nackte Überleben kämpfen. Vor allem deshalb, weil sie inhaltlich und von der Positionierung her nicht mehr wahrgenommen worden ist. Fehlendes (liberales) Profil führte zum Aus. – Lektion 2

Die Grünen, als Verbotspartei empfunden, haben an Wählerzuspruch verloren. Veggie-Day und  Steuerpläne standen im Mittelpunkt der Kampagne. Ureigene Themen wurden im Mediendiskurs vernachlässigt. Falsche Akzentsetzung und/oder schlechtes Marketing kosteten gehörig Stimmen. – Lektion 3

CDU und CSU verpassten zusammen nur knapp die absolute Mehrheit im Bundestag. Ein toller Erfolg. Das hat vor allem damit zu tun, dass auf die Werte und Themen  gebaut wurde, die besonders in schwierigeren  Zeiten wirken. Und man setzte von Anfang an  konsequent auf Gewinnen. Nicht überheblich, mit Fakten und Argumenten. – Lektion 4

Nur knapp scheiterte die Alternative für Deutschland an der Fünf-Prozent-Hürde. Ein Achtungserfolg für die junge europakritische Bewegung. Ihr Abschneiden untermauert eines: Wenn es an der Basis gärt, sollte man das Ernst nehmen. – Lektion 5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s